Die Könige der Bruderschaft seit 1877:

Markus Houben, Schützenkönig 2017

Das neue Schützenkönigspaar der St. Hubertus Schützenbruderschaft Kirchhoven im Jahr 2017 heißt Markus und Melanie Houben. Nachdem beim Königsvogelschießen im September 2016 kein neuer Schützenkönig ermittelt werden konnte, wurde anlässlich des Sebastianustages am 22. Januar 2017 das Königsvogelschießen wiederholt. Hierbei gelang es Markus Houben, auch als Mitglied des Instrumentalvereins Kirchhoven und der Schießgruppe der Bruderschaft aktiv, den Holzvogel von der Stange zu holen. Begleitet wird das Königspaar von den Adjutanten Markus Pelzer und Alexander Dolls.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pascal Tellers, Schützenkönig 2015

Beim Königsvogelschießen am Sonntag, 14. September 2014 war die Teilnahme sehr verhalten. Im Verlaufe des Schießens kristallisierte sich schließlich Pascal Tellers, ebenfalls Mitglied des Spielmannszuges und der Feuerwehr in Kirchhoven, als einziger ernsthafter Bewerber heraus. Ihm gelang es schließlich, den Königsvogel zu erlegen und wurde damit Schützenkönig für das Jahr 2015. Zu seinen Adjutanten wählte der junge König Jens Schürkens (links) und Frank Herbertz (rechts). Das Schießen mit dem Lasergewehr für jedermann, Grillstand, eine gut besuchte Caféteria in der Mehrzweckhalle sowie ein Kinderkarussell für die Kinder rundeten eine gelungene Herbstveranstaltung ab.

 

 

 

Willi Houben, Schützenkönig 2014

Die Bruderschaft führte am 14. und 15. September 2013  die Herbstveranstaltung mit der Endsommernacht am Samstag und dem Prinzen- und Königsvogelschießen am Sonntag durch.

Am Sonntagnachmittag trat die Bruderschaft um 14.30 Uhr an, um durch einen kurzen Umzug mit dem Spielmannszug und dem Instrumentalverein die Aufmerksamkeit der Dorfbevölkerung auf den bevorstehenden Prinzen- und Königsvogelschuss zu lenken.

Im Anschluss an den Festzug begann zunächst das Prinzenvogelschießen, bei dem es schließlich Philipp Schürkens mit dem 165. Schuss erstmals gelang, den Prinzenvogel von der Stange zu holen. Der neue Vogelprinz der Bruderschaft wählte zu seinen Adjutanten Jens Schürkens und André Smeetz.

Beim anschließenden Königsvogelschießen war die Teilnahme sehr mäßig. Im Verlaufe des Schießens kristallisierte sich schließlich unser Vorsitzender Willi Houben als einziger Bewerber heraus. Mit dem 225. Schuss gelang es ihm schließlich gegen 18.45 Uhr, den Königsvogel zu erlegen. Mit seiner Frau Resi und seinen Adjutanten Heinz Houben und Franz-Josef Kranz repräsentiert er die Bruderschaft im Jahr 2014. Willi Houben ist seit 1985 im Vorstand tätig und seit 1995 Vorsitzender der St. Hubertus Schützenbruderschaft Kirchhoven.

 

 

 

 

Gerd Backhaus,  Schützenkönig 2013

Am Nachmittag des 09.09.2012 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Die Schützenbruderschaft traf sich um 14:30 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Umzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln.

Gerd Backhaus sicherte er sich die Königswürde. Er wird zusammen mit seiner Frau Marianne die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

Willi Doppstadt,  Schützenkönig 2012:

 

Am Nachmittag des 11.09.2011 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Die Schützenbruderschaft traf sich um 14:30 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln.

Mit dem 124 Schuss der von Willi Doppstadt abgegeben wurde sicherte er sich die Königswürde. Er wird zusammen mit Bernadette Pukallus die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

Josef Jacobs, Schützenkönig 2010

Am Nachmittag des 30.08 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Die Schützenbruderschaft traf sich um 14:30 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln. Es herrschte kein Andrang am Schießstand. Nach der Schusshilfe rührte sich der Vogel. Den entscheidenden Schuss wurde von Josef Jacobs abgegeben. So sicherte er sich mit dem 137 Schuss die Königswürde. Er wird zusammen mit seiner Frau Käthe die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

René Timmermanns, Schützenkönig 2008/2009:

 

Am Nachmittag des 14.09 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Bei gutem Wetter und Sonnenschein traf sich die Schützenbruderschaft um 14:30 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln. Das Schießen ging zügig voran . Nach einem Spannendem Wettkampf rührte sich der Vogel. Die Spannung wurde immer größer und die vielen Zuschauer warteten gespannt auf den entscheidenden Schuss. Der von René Timmermanns abgegeben wurde. So sicherte er sich mit dem 115 Schuss die Königswürde. Er wird zusammen mit seiner Frau Nadine die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jubelkönige 2008:

 Walter Tessmann, Hermann-Josef Jöris:

 

 

Herbert Leonhardt, Schützenkönig und

Bezirkskönig mit Armbrust 2007/2008:

Am Nachmittag des 09.09 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Bei gutem Wetter traf sich die Schützenbruderschaft gegen 14:00 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln. Das Schießen begann verhalten, nach einer weile zeigten sich die ersten Interessenten. Nach einem Spannendem Wettkampf rührte sich der Vogel. Nach einem Windhauch hing er nur noch an einzelnen Fasern. Die Spannung wurde immer größer und die vielen Zuschauer warteten gespannt auf den entscheidenden Schuss. Der von Herbert Leonhardt abgegeben wurde. So sicherte er sich mit dem 161 Schuss die Königswürde. Er wird zusammen mit seiner Frau Resi die Schützenbruderschaft repräsentieren.

Als amtierender König der Schützenbruderschaft nahm Herbert Leonhardt am Bezirkskönigschießen mit der Armbrust am 31.05.08 in Randerath teil. Er trat gegen 6 weitere Könige an und konnte mit einem gezielten Treffer den Vogel von der Stange holen.

Somit errang er zum ersten mal für sich und die Bruderschaft den Titel des Bezirkskönigs.

 

 

 

Der Jubelkönig 2007 Josef Quasten: 

 

 

Peter Peters, Schützenkönig 2006/2007:

Am Nachmittag des 10.09 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Bei Sonnenschein und blauem Himmel traf sich die Schützenbruderschaft gegen 14:30 Uhr am Schulhof um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Vogelprinzen und Schützenkönig zu ermitteln. Das Schießen begann verhalten, nach einer weile zeigten sich   die ersten Interessenten. Nach ein paar Schuss wurde sofort gezielt auf den Rumpf geschossen. Als der Vogel dann leichte schwächen zeigte wurde der Andrang am Gewehr Zahlenmäßig  weniger. Beim 237 Schuss rührte sich der Vogel mit einemmal und hing nur noch an einzelnen Fasern. Die Spannung wurde immer größer und die vielen Zuschauer warteten gespannt auf die nächsten Schüsse. Es bedurfte auch nur 4 weiterer Schüsse bis der Vogel viel. Der Schütze, der die 4 entscheidenden Schüsse abgab und sich somit die Königswürde sicherte hieß Peter Peters. Er wird zusammen mit seiner Frau Angelika die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jürgen Houben, Schützenkönig 2004/2005:

Am Nachmittag des 12.09 stand die Ermittlung des Schützenkönigs auf dem Programm. Bei sonnigem jedoch windigem Wetter traf sich die Schützenbruderschaft gegen 14:00 Uhr um nach einem kleinen Aufzug den diesjährigen Schützenkönig zu ermitteln. Das Schießen begann sehr rege, doch anders als im Vorjahr wurde nicht lange gefackelt und sofort gezielt auf den Rumpf geschossen. Als der Vogel dann leichte schwächen zeigte wurde der Andrang am Gewehr deutlich weniger. Beim 241 Schuss kippte der Vogel mit einemmal nach vorne und hing nur noch an einzelnen Fasern. Die Spannung wurde immer größer und die vielen Zuschauer warteten gespannt auf die nächsten Schüsse. Es bedurfte auch nur 2 weiterer Schüsse bis der Vogel viel. Der Schütze, der die 2 entscheidenden Schüsse abgab und sich somit die Königswürde sicherte hieß Jürgen Houben. Er wird zusammen mit Freundin Christine Herbert die Schützenbruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Jubelkönig 2004 Karl Schreiner:

 

Tholen Willi, Schützenkönig 2003/2004:

Die Umgestaltung der Herbstkirmes fand Ihren Höhepunkt bei der Ermittlung des Schützenkönigs. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen versammelte sich die Schützenbruderschaft am Sonntag, den 14.09 nach einem kleinen Aufzug auf dem Schulhof, um den diesjährigen Schützenkönig zu ermitteln. Am Schießstand herrschte ein andrang wie seit Jahren nicht mehr, mehrere Schützen wechselten sich ununterbrochen ab. Nachdem die Flügel der Kopf und der Schwanz abgeschossen waren ging es jetzt nur noch um das wesentliche. Der Rumpf war wesentlich hartnäckiger. Erst nach insgesamt ca. 400 Schuss zeigte er erste schwächen und alle dachten der nächste Schuss wäre entscheidend. Bis es jedoch soweit war vergingen weitere 80 Schuss. Der Schütze der den letzten entscheidenden Schuss abgab und sich nach 480 Schuss die Königswürde sicherte hieß Willi Tholen. Mit seiner Frau Anita wird er nun die Bruderschaft repräsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

2001 Ralph Bentzin 2002 Stefan Geiser
1999 Walter Buding 2000 Toni von Krüchten
1997 Friedel Bergsch 1998
1995 Josef Plum 1996 Rudi Waehlen
1993 Peter Aretz 1994 Josef Philippen
1991 Peter Aretz 1992 Heinz-Peter Krüsemann
1989 Walter Tessmann 1990 Leo von den Driesch
1987 Heinz-Willi Timmermanns 1988 Toni von Krüchten
1985 Klaus Schürkens 1986 Werner Floracks
1983 Walter Tessmann 1984 Josef Plum
1981 Kurt Eversheim 1982 Franz-Josef Helmgens
1979 Karl Schreiner 1980 Karl Geffers
1976/77 Jakob Geiser 1978 Heinz Windeln
1975/76 August Florack
1973 Leo Wallraven 1974 Heinz-Josef Staas
1971 Christian Heuter 1972 Peter Geiser
1969 Hans Jöris 1970 Christian Heuter
1967 Heinz-Hubert Philippen 1968 Hermann-Josef Jöris
1965 Albert Kuck 1966 Hans Peters
1963 Josef Jöris 1964 Hans Peters
1961 Jakob Leibig 1962 Josef Windeln
1959 Josef von den Driesch 1960 Heinrich Jöris
1957 Josef Quasten 1958 Heinz Vondeberg
1955 Alois Geiser 1956 Lambert Geiser
1953 Edmund Penners 1954 Paul Schürkens
1951 Josef Storms 1952 Toni Heuter
1949 Gerhard Rademacher 1950 Leo Peters
1947 Gerhard Rademacher 1948 Mathias Helmgens
1937 Wilhelm Wallraven 1938 Jakob von den Driesch
1935 Martin Knoben 1936 Johann Hütten
1933 Peter Tellers 1934 Heinrich Philippen
1931 Johann Deenen 1932 Jakob Philippen
1929 Wilhelm Backhaus 1930
1927 Wilhelm Küppers 1928 Gerhard Heffels
1925 Matthias Jütten 1926 Leo Houben
1923 Josef Floracks 1924 Josef Lennartz
1921 Johann Houben 1922 Willhelm Thönnissen
1920 Hubert Bischof
1913 unbekannt 1914 Johann Meyers
1911 Peter Schröder 1912 Johann Florax
1909 Christian Schreinemacher 1910 Jakob Tellers
1907 Josef Schröder 1908 Johann Floracks
1905 Wilhelm Schäfer 1906 Wilhelm Schäfer
1903 Wilhelm Schreinemacher 1904 Matthias Clahsen
1901 Michael Tellers 1902 Josef Backhaus
1899 Wilhelm Welters 1900 Christian Schreinemachers
1897 Johann Müllstroh 1898 Hubert Lindt
1895 Matthias Schreinemacher 1896 Theodor Lindt
1893 Josef Backhaus 1894 Hubert Tellers
1891 Hubert Wallraven 1892 Johann Wallraven
1889 Johann Josef Peters 1890 Hubert Schröder
1887 Peter Poschen 1888 Lambert Hohnen
1885 Clemens Brands 1886 Peter Bischof
1883 Reiner Wallraven 1884 Clemens Brands
1881 Matthias Brands 1882 Jakob Backhaus
1879 Josef Kitschen 1880 Hubert Tellers
1877 Johann Backhaus 1878 Peter Windelen

 

 

zurück / Home